There Is No Question About That

Eröffnung: 31.3.2016 | 19:00 Uhr

Dauer: 1.4. bis 22.5.2016

Sarah Jones & Pip O'Brien (AU)

Elizabeth Wurst (PE/DE)

Camilo Osorio Suárez (CO/DE)

Koproduziert mit der Stadt Weimar. Gefördert von der Thüringer Staatskanzlei — Abteilung Kultur und Kunst, der Sparkasse Mittelthüringen und vom Förderkreis der ACC Galerie Weimar.

Downloads / Dateien

There Is No Question About That

Camilo Osorio Suárez: Aus der Serie Agathe-Ulrich, 2016.

Stipendiaten des 21. Internationalen Atelierprogramms der ACC Galerie und der Stadt Weimar:
Sarah Jones & Pip O'Brien, Elizabeth Wurst und Camilo Osorio Suárez

Die Programmfrage des 21. Internationalen Atelierprogramms Does Humor Belong in Art? (2015/16) beantwortet die Stipendiatenausstellung mit There Is No Question About That.

Sarah Jones & Pip O'Brien (AU) widmen sich dem Slapstick des Fallens. Inspiriert wurden sie von einem Sturz, der sich 2012 in einem tasmanischen Stripclub ereignete. Im Ergebnis steht die Videoperformance The Fall, anekdotisch, ich-Form-erzählt, schwarzhumorig, die von einer kleinen, unwesentlichen körperlichen Erfahrung des Verfehlens berichtet. Es geht um den Humor als Form der kulturellen Be- und Eingrenzung, um Humor des Körpers in Bewegung, Humor als Werkzeug für politischen Ausdruck und Unterdrückung.

Gemeinsam mit Weimarer Jugendlichen entwickelte Elizabeth Wurst (PE/DE) eine Serie von choreografierten Begegnungen mit Haushaltsmüll und griff so spielerisch-ironisch, übertrieben-absurd ein aktuelles globales Problem auf. Gleichzeitig stellten sich Fragen zu (Macht)Verhältnissen zwischen Mensch und Abfall, die sich in Wursts Heimat Peru, in der Gebrauchsgegenstände nicht einfach weggeschmissen, sondern repariert, recycelt, umfunktioniert und neu interpretiert werden, von den unseren unterscheiden.

Mit Kollaborateurin und Muse Lucia Helena schuf Camilo Osorio Suárez (CO/DE) einen poetischen Werkkosmos zwischen Dokumentation und Narration, entstanden aus einer schrägen, produktiven Beziehung zwischen Mensch und Tier (denn Lucia ist ein Ara-Vogel aus Kolumbien), zwischen Künstlerkollegen, zwischen Kulturen (deutscher und kolumbianischer) und zwei Orten, die unterschiedlicher kaum sein könnten (kolumbianischer Regenwald und Städtisches Atelierhaus Weimar).

Weitere Informationen:

Weitere Veranstaltungen: