<< Rundgang >>

THE BEST OF ALL POSSIBLE WORLDS / Die Kunst ist lang [...]

Eröffnung: Sa, 20.5.2017 | 20 Uhr

Eröffnung der Korrespondenzausstellung:

Donnerstag, 1.6.2017 | 20 Uhr

Dauer: 21.5. - 4.8.2017

Ulrike Theusner (DE)

Gefördert von: Thüringer Staatskanzlei — Abteilung Kultur und Kunst, Stadt Weimar, Sparkassenstiftung Weimar - Weimarer Land und Förderkreis der ACC Galerie Weimar.

Downloads / Dateien

Treppenhaus-Lesung

Ein Goethesches musikalisch-literarisches Stationentheater am 9.6. - Foto: ACC

Silke Gonska, Peter Rauch, Weimar

Neben ihren Werken im ersten ACC-Stockwerk zeigt Ulrike Theusner ab 1. Juni 2017 eine neue Grafik­serie in ihrer Korrespondenzausstellung Die Kunst ist lang und kurz ist unser Leben — Ulrike Theusner zu J. W. Goethe, für die die Künstlerin Druckgrafiken angefertigt hat. Damit ist Theusner die erste, die in den neuen Galerieräumen im zweiten Stockwerk dieses Hauses ausstellt, in dem Goethe von 1776 bis 1777 lebte und seine erste eigene Wohnung in Weimar hatte.

Das Treppenhaus zwischen oben und unten wird zum poetischen Scharnier zwischen zeitgenössischer Kunst und Extrakten aus der Goethezeit. Die Sängerin Silke Gonska nähert sich den Texten stimmlich, sie experimentiert mit Loops und Effekten, sucht Klangwelten jenseits der Worte, malt, haucht, wispert, röhrt Stimm-Bilder. Stimme, Worte und Bildhaftes fließen neu ineinander.

Das Publikum sitzt auf den Treppenstufen und lauscht, trinkt Wein, sinniert, entspannt, genießt und hört dem Schauspieler und Vorleser Peter Rauch zu, der den Goethe-Aphorismen seine tiefe Bassstimme leiht.

Tabea Cermak (23.05.2017)

Freitag, 9. Juni 2017, 20:00 Uhr, ACC Galerie
Eintritt: 3 € | erm. 2 € | Tafelpass 1 €