<< Rundgang >>

Romanze mit der Revolution | A Romance with Revolution

Eröffnung: Do, 17.8.2017 | 18 Uhr

Dauer: 18.8. - 12.11.2017

Petr Belyi (RU)
Lene Berg (NO)
DAI Hua (CN)
Chto Delat (RU)
Yevgeniy Fiks (RU/US)
Gluklya (RU)
Nermine Hammam (EG)
Norbert W. Hinterberger (AT)
Francis Hunger (DE)
Anna Jermolaewa (RU/AT)
Nikita Kadan (UA)
Natasha Kraevskaya (RU)
Victoria Lomasko (RU)
Yerbossyn Meldibekov (KZ)
Ivan Moudov (BG)
Dan Perjovschi (RO)
Fabian Reimann (DE)
Luise Schröder (DE)

Kuration: Anastasia Patsey (RU), Direktorin Museum für non-konformistische Kunst, Pushkinskaya-10, St. Petersburg.

In Zusammenarbeit mit dem Kunstfest Weimar

Gefördert von: Kulturstiftung des Freistaats Thüringen, Thüringer Staatskanzlei — Abteilung Kultur und Kunst, der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM), Stadt Weimar, Österreichisches Kulturforum Berlin und Förderkreis der ACC Galerie Weimar.

Die Erschaffung des Neuen Menschen

Pointierte Betrachtungen über Russland am 19.9. - Foto: Urban Zintel

Wladimir Kaminer (Berlin)

„Die Revolution war nicht nur ein Akt der Zerstörung, sie war auch ein Akt der Magie. Ihr eigentliches Ziel war das Heraufbeschwören des Neuen Menschen. Mit dem alten Mensch war nämlich kein kommunistischer Staat zu machen, dafür war er zu schwach, zu gierig, zu krümelkackerisch, zu klein.“

„Russendisko“, „Schönhauser Allee“, „Goodbye, Moskau“. Mit Büchern wie diesen im Gepäck, kommt der in Moskau geborene und seit 1990 in Berlin lebende Schriftsteller Wladimir Kaminer nach Weimar. Er hat er außerdem eigens für diesen Abend einen Vortrag mitgebracht.

„Die große Oktoberrevolution diente der Befreiung der Massen. Sie sollte in allen Aspekten des menschlichen Zusammenlebens stattfinden, denn eine halbherzige, unvollendete Befreiung konnte eine konterrevolutionäre Wirkung haben und die Entwicklung des Neuen Menschen verhindern. Doch wo kriegt man einen neuen her? Durch eine neue Architektur, durch die neue Kunst und das neue Verständnis von Sexualität. Darüber würde ich gern erzählen“, so Kaminer.

Kartenvorverkauf ab sofort in der ACC Galerie Weimar.

Tabea Cermak (22.06.2017)

Dienstag, 19. September 2017, 20:00 Uhr, Notenbank Weimar, Steubenstraße 15, 99423 Weimar
Eintritt: VVK: 15 € AK: 19,17 €