<< Rundgang >>

plus

Die Veranstaltungsreihe plus bietet Vorträge und Gespräche mit den Künstler(inne)n der aktuellen Ausstellungen der ACC Galerie und Vorträge zu den wissenswerten Hintergründen der Ausstellungsthemen an, für die wir Wissenschaftler(innen), Autor(inne)n, sowie Kenner und Macher der Kunstszene zu Referaten und Gesprächen gewinnen.

Das Flüchtlingsheim in Weimar

Notfall- und Langzeithilfe für Flüchtlingsfamilien in Weimar am 20.1.

Manuela Wenzel, Weimar

Seit Februar 2004 haben der Caritasverband und die Diakoniestiftung Weimar gemeinsam die Trägerschaft für die Sozialberatung von Flüchtlingen in Weimar übernommen. Derzeit profitieren davon über 250 Flüchtlinge, die für die Dauer ihres Asylverfahrens und teilweise auch darüber hinaus u. a. im Flücht-
lingswohnheim Weimar am nördlichen Stadtrand untergebracht sind. Die Aufgaben der Flüchtlingssozialberatenden sind es, Flüchtlingen in der Vielfalt ihrer Probleme beizustehen – ihnen Zusammenhänge und das Funktionieren von Systemen und Gesetzen in Deutschland zu erklären, sie über ihre Rechte zu informieren und ihre Potenziale zu stärken. Viele Flüchtlinge leiden unter der Fremdheit der Umgebung und unter großen Verständigungsschwierigkeiten im Alltag auf Grund mangelnder Sprachkenntnisse. Als Teil der Aktion WEIMAR hilft! und Diakonie-Katastrophenhilfe sollen deshalb Sprachkurse organisiert und finanziert werden. Manuela Wenzel, Leiterin der Flüchtlingssozialberatung, wird von ihrer Arbeit mit Flüchtlingen in Weimar erzählen. 

ACC Redaktion (29.12.2014)

Dienstag, 20. Januar 2015, 20:00 Uhr, ACC Galerie
Eintritt: 3 € / erm.: 2 € / Tafelpass: 1 €

Seiten zum Beitrag

WARTIFACTS