<< Rundgang >>

plus

Die Veranstaltungsreihe plus bietet Vorträge und Gespräche mit den Künstler(inne)n der aktuellen Ausstellungen der ACC Galerie und Vorträge zu den wissenswerten Hintergründen der Ausstellungsthemen an, für die wir Wissenschaftler(innen), Autor(inne)n, sowie Kenner und Macher der Kunstszene zu Referaten und Gesprächen gewinnen.

ZEGG: Bericht aus dem Utopielabor

Das Paradies bei Berlin? Betrachtungen zu irdischen Idealwelten am 6.7.

Barbara Stützel, Bad Belzig

Heimat unter Menschen und ein zukunftstaugliches Leben — wie geht das? In der Gemeinschaft ZEGG im brandenburgischen Bad Belzig leben 100 Menschen seit 1991 zusammen und messen sich immer wieder neu an ihren Visionen.

Das Zentrum für experimentelle Gesellschaftsgestaltung (ZEGG) ist ein Lebens- und Lernort für Zukunftskompetenzen. Die Gemeinschaft trägt einerseits ein gemeinnütziges Bildungszentrum mit jährlich 17.000 Übernachtungen, andererseits experimentieren die Bewohnerinnen dort mit emotionaler Transparenz und herrschaftsfreien Entscheidungsmethoden genauso wie mit alternativen Beziehungskonzepten und innovativen ökologischen Technologien wie Terra preta.

Das Experiment erlaubt, unfertig und im Wachsen begriffen zu sein und immer den aktuellen Energien folgen zu können. So entsteht ein lebendiger Organismus. Diplompsychologin Barbara Stützel lebt seit 14 Jahren in dieser konkreten Utopie und berichtet von Erfolgen und Entwicklungen.

ACC Redaktion (24.06.2015)

Montag, 6. Juli 2015, 20:00 Uhr, ACC Galerie
Eintritt: 3 € | erm. 2 € | Tafelpass 1 €