Zweite Jahreshälfte 2020: Ins Jenseits der Perlenkette — Vier Landpartien

 Blick auf Eichstruth

Voraussichtlich zweite Jahreshälfte 2020: Ins Jenseits der Perlenkette — Vier Landpartien

Wann, das können wir noch nicht genau sagen, aber dennoch sei dies schon angeküntigt: Wir begeben uns auf Landpartie(n)!

Nach den enthusiastisch aufgenommenen Bild-Leseabenden im ACC mit Yvonne Andrä, Stefan Petermann und ihrem Projekt Jenseits der Perlenkette laden wir nun ein, Land und Leute zusammen mit den Autoren kennenzulernen. Wie lebt es sich Jenseits der Perlenkette, im Land des Kein? Kein Kino, kein Schwimmbad, kein Autobahnanschluss und vielen weiteren Keins. Wie lebt es sich in Thüringens kleinsten Dörfern, die, obwohl weniger als 100 Einwohner, noch immer selbstverwaltet sind, mit Bürgermeisteramt, Gemeinderat und Feuerwehr. Wir wollen abfischen gehen und Feuerwehrschläuche legen, auf der ehemals innerdeutschen Grenze wandern und Traktor fahren, Eisenkuchen essen und Spatzenhirn trinken, den Wald erkunden, Mariengrotten besuchen, Rittern begegnen und in geheime Kneipen einkehren, vor allem aber erleben und von Dorfbewohnern erfahren, was Asbach-Sickenberg, Eichstruth, Meusebach und Burgk an Aufregendem, Geheimnisvollem und Alltag bereithalten. Termine und Details folgen und sind natürlich stark abhängig von der Entwicklung der aktuellen Situation. Wer bereits jetzt sein Interesse bekunden möchte mitzufahren, der schreibe uns optimistisch-hoffnungsfroh an: kultur@acc-weimar.de

Update 24.4.2020: Eine kurze filmische Landpartie nach Meusebach vor und während «Corona» können Sie ab sofort hier anschauen. Yvonne Andrä und Stephan Petermann haben mit der Unterstützung durch Kameramann Wolfgang Andrä und im Auftrag des MDR ein Portrait des «Spatzenjägerdorfes» und einiger seiner Bewohner(innnen) gezeichnet: «Das Virus im Tal der Spatzenjäger | Corona Creative», 15 min, Buch & Regie: Yonne Andrä, Kamera & Schnitt: Wolfgang Andrä, Ton: Stefan Petermann