zum Inhalt
  • Galerie und Kulturzentrum in Weimar
  • So–Do 12–18, Fr–Sa 12–20
  • +49 3643 851261

Künstler*innen

Reiner Riedler: aus der Serie "Fake Holidays" Horizont #1, Tropical Islands, Deutschland, 2007., Colorprint, Leihgabe des Künstlers.

Reiner Riedler

Wenn wir heute von Abenteurertum und Entdeckerfreude reden, dann tun wir das im Sinne eines LTU-Kataloges. Wir buchen den Abenteuerurlaub mit Gepäckversicherung und betreten so gut wie nie unbekanntes Neuland. Doch selbst dies wirkt altmodisch angesichts der Simulation einer tropischen Insel in einer stillgelegten Zeppelinfabrik in Brandenburg südlich von Berlin. Der Wiener Photokünstler Reiner Riedler spielt in seiner Reihe "Fake Holidays" mit weiteren Idealisierungen: Zu sehen ist die "All-inclusive-Kombination" von türkischer Riviera mit Kopie der Moskauer Basiliuskathedrale auf dem Roten Platz in einer Ferienanlage in Antalya wie auch die von einem Freizeit-Unternehmen angelegte Wildwassertour in Florida. Dabei sind diese Abenteuer für deren Kundschaft keine "Fake Holidays", keine "Schwindelferien", bei denen das Erlebnis als Ware nachgeahmt bzw. die Ware als Erlebnis getarnt wird, sondern echter Urlaub. Ihre nie wirklich vorhandene Exotik scheint nachgerade den Reiz dieser simulierten und vertraut wirkenden Freizeitwelten auszumachen. Reiner Riedlers "Grand Tour" führt ihn von Paradies zu Paradies und macht ihn zum anthropologischen Feldforscher der Neuzeit. Ausgestellt sind die vier Colorprints "Superman über dem Roten Platz, Topkapi Palace Hotel, Türkei, 2006"; "Wildwasser, Florida, 2006"; "Phantasialand, Köln, Deutschland, 2007" und "Horizont #1, Tropical Islands, Deutschland, 2007".

Diese Seite teilen