Kurzfilmtag: Kurz und prämiert

Kurzfilmtag im ACC: 9 prämierte Filme des ASA Filmfestivals 2018 + 2019

Preisträger des ASA Filmfestival 2018/2019

Wir zeigen neun prämierte Kurzfilme des humanitären Filmfestivals ASA aus diesem und dem letzen Jahr. Aufklären, Inspirieren, Diskurse anstoßen – das ist die Mission des «ASA International Humanitarian Film Festivals». In über 60 Filmen berichtet es über Flucht und Vertreibung, über den oft schwierigen Zugang zu Bildung und immer wieder über Chancengleichheit – das Kernthema des diesjährigen Festivals. Die Filme wurden aus über 2.500 Einsendungen aus 122 Ländern ausgewählt.

Natürliche und künstliche Katastrophen wie Überschwemmungen, Erdbeben, Krieg und dergleichen verursachen heute schreckliche Szenen von Zerstörung und Leid auf der Erde, durch die viele Menschen in den Tod gerissen werden.
Weltweit eilen Medien, Verantwortliche, Wohltäter und Künstler den Opfern zu Hilfe und stellen auf beeindruckende Weise die Nächstenliebe dar. Nach und nach geraten jedoch die Opfer in Vergessenheit; was bleibt, sind die Verwüstungen, die den Leidtragenden der Katastrophen stets vor Augen stehen und mit denen sie aus nächster Nähe zu kämpfen haben.
Das Kino und dessen Bilder sind mächtige Werkzeuge, die weltweit zur Hilfe für die vergessenen Opfer aufrufen können.

Preisträger-Filme 2018:

www.youtube.com/watch (Trailer)

«Look at me» von Geraldine Ottier/Italien (Bester Regisseur)

«Fugazi» von Laurent Michelet/Belgien (Bester Regisseur)

«The World of MAO» von Pablo de la Chica/Spanien (Bester Dokumentarfilm)

«Memorial» von Natchapat & Natthawat Gamtaska/Thailand (Bester Animationsfilm)

«Yellow Country» von Dirus M. Costa/Portugal (Bester Spielfilm)

Preisträger-Filme 2019:

https://youtu.be/7zU4V03RVuo (Trailer)

«Jeter l´ancre un seul jour» (24:55 Min) von Paul Marques Duarte/Frankreich

«Mr. Indifferent» (2:46 Min) von Aryasb Feiz/Iran

«Garbanzos con Azúcar» (10:00 Min) von Antonio Aquilar/Spanien

«The Girls are not Brides» (28:25 Min) von Taj-Biul Hasan, Novera Hasan Nikkon, Shyfoon Naher/Bangladesch

Anneke FSJ (19.09.2019)

Samstag, 21. Dezember 2019, 19 Uhr, ACC Galerie
Eintritt: frei!