Weimarer Poetryfilmpreis »Verses & Frames«

Verses & Frames (orig. Versogramas)

Dokumentation »Verses & Frames« (Spanien 2017, 75 min) und Gespräch mit den beiden Filmemacherinnen

Mit ihrer Dokumentation »Verses & Frames« haben Belén Montero und Celia Parra die weltweit erste Dokumentation zur Videopoesie vorgelegt. Sie stellt wichtige Videopoeten im Interview vor und verdeutlicht ihre Motivationen. »Verses & Frames« ist eine emotionale Entdeckungsreise in ein immer beliebter werdendes künstlerisches Terrain. Lyriker/Poeten und Filmemacher erzählen, wie sie das Leben künstlerisch darstellen und helfen bei der Beantwortung der Frage: Was ist überhaupt Videopoesie?

Im Anschluss an den Film gibt es Gelegenheit zum Gespräch mit den beiden Filmemacherinnen.

Gegen 13 Uhr wird es eine Führung durch die am Vorabend eröffnete Ausstellung geben, die von Studierenden der FH Dortmund, Fachbereich Design, konzipiert und mit aufgebaut wurde. Die Szenographen und Sounddesigner in spé freuen sich auf einen regen Austausch mit hiesigen Gestaltern und Poetry-Filmern.

Screening of the documentary »Verses & Frames« (Spain 2017, 75 min)

»Verses & Frames«, produced from Galicia (Spain) has been considered the first documentary in the world about the international videopoetry scene. Its intention is giving voice to some of the main videopoets and portraying the emotions that videopoetry arises. »Verses & Frames« is an emotionaly journey towards the discovery of an increasingly popular artistic phenomenon. Poets and filmmakers share how they see life through this genre and help answer the question: what is this videopoetry thing?

Lea FSJ (07.05.2019)

Sonntag, 2. Juni 2019, 11–13 Uhr, ACC Galerie
Eintritt: 5 € | erm. 3,50 €

Seiten zum Beitrag

Ereignis