Jenseits der Perlenkette – Teil 2 | Yvonne Andrä und Stefan Petermann

Kirche in Kühdorf
Foto: Yvonne Andrä

Vortrag zu einer Reise in die kleinsten Dörfer Thüringens

Sie sind nicht leicht zu finden. Jenseits der Städte, die aufgereiht an der überregionalen Verkehrsachse den fremden Blick nicht scheuen, liegen sie oftmals versteckt hinter sanften Thüringer Hügeln. Mitunter geht es jedoch sehr turbulent zu in diesen kleinsten selbstverwalteten Dorfgemeinschaften Thüringens und es herrscht nicht immer eitel Sonnenschein. Yvonne Andrä und Stefan Petermann machten sich in den vergangenen Monaten auf die Reise mit Kamera, Notizbuch und wachen Sinnen ausgestattet. Sie wollten wissen: Wie ist das Leben auf dem Land, das Bestehen im Kleinen? Welche Fragen stellt es an die Gemeinschaft? Welche Gemeinsamkeiten, welche Unterschiede gibt es zum Leben in der Stadt? Einige auch überraschende Antworten gaben sie in ihrem ersten sehr erfolgreichen Abend, der das dörfliche Leben unterhaltsam-ehrlich unter die verbale und fotografische Lupe nahm. Nun kehren Sie mit vielen neuen Eindrücken für eine zweite fotografische Lesung ins ACC zurück.

Yvonne Andrä ist Autorin, Produzentin, Filmemacherin und Fotografin. Mit ihren filmischen Kurz-Portraits Weimarleben und ihrem literarisch-fotografischen Blog Weimar acht Uhr zeigt sie sich als sensible, kluge Beobachterin, die stets das Besondere im Alltäglichen zu entdecken vermag.
Stefan Petermann ist als Autor vielfach ausgezeichnet, war Stadtschreiber im oberöstereichischen Wels, textete und komponierte, spielte in einer Band und ist neben seiner intensiven schriftstellerischen Tätigkeit auch Tongestalter.
Beide verbindet eine langjährige künstlerisch-inspirierende Partnerschaft. Mit ihrem jüngsten Projekt Jenseits der Perlenkette treffen sie den Nerv der Zeit und richten den Blick auf abseits gelegene Dorfgemeinschaften, deren Besonderheiten und Geschichten Stoff für viele spannende Abende bieten.


Zusammen mit Wolfgang Andrä haben Yvonne Andrä und Stefan Petermann 2002 1meter60 Film gegründet und produzierten seither mehrere Lang- und Kurzdokumentarfilme sowie Kurzspielfilme und einen Langspielfilm, der in Kürze in die Kinos kommen wird.

Lea Hensel (18.02.2019)

Freitag, 15. März 2019, 20 Uhr, ACC Galerie
Eintritt: 3 € | erm. 2 € | Tafelpass 1 €