Monday Night Stream #13 — Radio Art Residency | Prof. Nathalie Singer, Lefteris Krysalis, Weimar

Stellte bereits in Simbabwe, Südafrika, Deutschland, den USA, Frankreich, Kanada und 2015 im simbabwischen Pavillon auf der 56. Biennale di Venezia aus: Masimba Hwati.

Livetalk im Videostream

Was Radio jenseits der Ausstrahlung von Information und Unterhaltung kann, ist Forschungs- und Studienfeld des «Experimentellen Radios» an der Bauhaus-Universität Weimar, einem in Europa einzigartigen Laboratorium für radiophone Klangkunst unter der Leitung von Prof. Nathalie Singer. In Kooperation von Goethe-Institut, Bauhaus-Universität und Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar bietet das Radio-Art-Residency-Programm ab 2021 zwei Künstler*innen aus nichtdeutschsprachigen Ländern je dreimonatige Aufenthalte, um die Grenzen der Klang- und Radiokunst auszuloten und in interdisziplinären Konstellationen zu überschreiten. Erster Artist in Residence ist der aus Wien zugeschaltete Masimba Hwati, der mit Sound, Video, Performance und Skulptur arbeitet. Er studierte Bildhauerei an der Harare Polytechnic Art School (Simbabwe), hat einen MFA von der University of Michigan, Ann Arbor (USA) und ist Doktorand an der Akademie der bildenden Künste Wien. Prof. Nathalie Singer und Lefteris Krysalis stellen das Programm vor.

Projektpartner: Galerie Eigenheim (Weimar/Berlin), ACC Weimar und Deutschlandfunk Kultur Berlin

Das Gespräch wird über YouTube live im Videostream zu sehen sein. Folgen Sie diesem Link zu unserem YouTube-Kanal, wo der Livestream starten wird. Die Teilnahme ist kostenlos. 

ACC Redaktion (29.01.2021)

Montag, 8. März 2021, 20 Uhr, Livestream ins weltweite Netz
Eintritt: Teilnahme ist kostenlos!