Monday Night Stream #28 — Brotlose Kunst #10 | Daniel Heide trifft Christian Brückner

Daniel Heide und Christian Brückner, Bild: privat.

Daniel Heide, Weimar, Christian Brückner, Berlin

„Du laberst mich an? Kann das sein, dass Du mich meinst?“ Robert De Niros wohl berühmteste zwei Minuten aus Scorseses Taxi Driver genießen auch in der deutschen Fassung Kultstatus – nicht zuletzt wegen „der Stimme“: Christian Brückner, der sein brüchiges, raues Timbre auch Robert Redford, Dustin Hoffman, Peter Fonda, Dennis Hopper und Donald Sutherland leiht. Ob in Guido-Knopp-Dokumentarfilmen oder Naturdokumentationen – „the voice“ ist unverkennbar.

Gastgeber Daniel Heide will auch im 10. Talk künstlerisches Sein und Werden im Kontext biografischer Stationen hinterfragen. Mit Brückner verbindet ihn eine intensive Zusammenarbeit im melodramatischen Kontext, zur Aufführung kam u.a. Rainer Maria Rilkes Jugenddichtung Die Weise von Liebe und Tod des Cornets Christoph Rilke in der 1944 im KZ Theresienstadt entstandenen Vertonung Viktor Ullmanns. Seit 2000 betreiben Christian und Waltraut Brückner das Label Parlando – Edition Christian Brückner, das aus unterschiedlichen literarischen Epochen stammende Werke der Prosa und Lyrik sowie politische Schriften in Hörbuchform umsetzt.

Das Gespräch wird über Youtube live mitzuerleben sein. Folgen Sie diesem Link zu unserem Youtube-Kanal, wo der Livestream starten wird. Die Teilnahme ist kostenlos.

ACC Redaktion (05.04.2021)

Montag, 21. Juni 2021, 20 Uhr, Livestream ins weltweite Netz
Eintritt: Teilnahme ist kostenlos!