Monday Night Stream #9 – Ein Herr Bergenroth

Dechiffriertes Dokument Bergenroths.

Ursula Naumann, Erlangen, Bernhard Post, Weimar | Plus zur aktuellen Ausstellung

Videostream

Für unseren Monday Night Stream #9 müssen wir leider witterungsbedingt umdisponieren, das Gespräch von Ursula Naumann und Bernhard Post wird auf einen späteren Termin – voraussichtlich März – verschoben.
Stattdessen spricht Frank Motz, Leiter der ACC Galerie Weimar, als eine Art Aufwärmübung und Vorkurs für das verschobene Gespräch über die ursprüngliche Zusammenarbeit des ACC mit der Autorin Ursula Naumann, die nicht auf dem Buch «El Caballero Gustavo Bergenroth. Wie ein preußischer Forscher in Spanien Geschichte schrieb» (2020), sondern auf ihrem Buch «Pribers Paradies. Ein deutscher Utopist in der amerikanischen Wildnis» (2001) beruht.

Ursula Naumanns Buch El Caballero Gustavo Bergenroth. Wie ein preußischer Forscher in Spanien Geschichte schrieb inspirierte den Künstler-Kurator Norbert W. Hinterberger zur ACC-Schau Bergenroth – Geheime Schriften und die Entzifferung der Wirklichkeit. Im spanischen Generalstaatsarchiv von Simancas, einem abgelegenen Dorf in Kastilien, entschlüsselte Gustav Adolf Bergenroth (1813-1869) unter widrigsten Umständen eine Vielzahl verschlüsselter Depeschen aus der Tudorzeit (1485 bis 1603), der farbigsten Epoche der englischen Geschichte – eine kryptologische Meisterleistung. Bernhard Post spricht mit der Schriftstellerin über ihr Buch. Der Archivar und Historiker wurde in den 1980ern mit einer Arbeit über Judentoleranz und Judenemanzipation in Kurmainz 1774–1813 promoviert, veröffentlichte mit Marlis Gräfe und Andreas Schneider 2005 die zweibändige Dokumentation Die Geheime Staatspolizei im NS-Gau Thüringen 1933–1945. Quellen zur Geschichte Thüringens, mit Dietrich Werner 2006 Herrscher in der Zeitenwende: Wilhelm Ernst von Sachsen-Weimar-Eisenach, 1876–1923 und leitete lange das Hauptstaatsarchiv in Weimar.

Das Gespräch wird über Youtube live mitzuerleben sein. Folgen Sie diesem Link zu unserem Youtube-Kanal, wo der Livestream starten wird. Die Teilnahme ist kostenlos. 

Emilia (08.01.2021)

Montag, 8. Februar 2021, 20–21 Uhr, Livestream ins weltweite Netz
Eintritt: Teilnahme ist kostenlos!