<< Rundgang >>

Plus zur aktuellen Ausstellung

Die Veranstaltungsreihe "Plus zur aktuellen Ausstellung" bietet Vorträge und Gespräche mit den Künstler*innen der aktuellen Ausstellungen der ACC Galerie und Vorträge zu den wissenswerten Hintergründen der Ausstellungsthemen an, für die wir Wissenschaftler*innen, Autor*innen, sowie Kenner*innen und Macher*innen der Kunstszene zu Referaten und Gesprächen gewinnen.

weitere Veranstaltungsreihen

Lesung

Der Freund und der Fremde

Monday Night Lectures

Ereignis

Lange Nacht der Museen

Kunst, Spektakel & Revolution

Sternbrückenfest

Vortrag

Arkadische Massenhochzeit

Die Meinungsmacher

Geniale Dilettanten

Kulturforschungsetüden

Mode Matinee

Planen, Pinseln, Phantasieren

RAND_gespräche zur Architektur

STUDIO REAL III/ Kunst und Öffentlichkeit

Various Sources

Schwäne im An- und Abflug

taz- Autor Helmut Höge hat über Jahre jede Meldung über Schwäne gesammelt. Die besten "Schwanenstories" präsentiert er am 10.9.
Foto: Rolf Zöllner

Helmut Höge, Berlin

Sabine Vogel von der Berliner Zeitung schreibt über Helmut Höge: "Die Bücher des Sozialforschers Helmut Höge liest man am besten von hinten. Da stehen wie üblich die Anmerkungen und das sind bei diesem universalistischen Jäger und Sammler immer die tollsten Geschichten. Davon ist natürlich sein gesamter, Höges legendärem Prinzip der "Endlosrecherche" folgender Essay Schwäne berstend voll. Der allumfassend neugierige Höge mit seinem ethnologischem Anekdotenfuror und Quellenwissen" kommt mit der neuesten Ausgabe seiner Reihe Kleiner Brehm nach Weimar. "Wieder ist es ein mit liebevoll anarchistischer Akribie zusammengesampeltes Kompendium, in dem im scheinbar nebensächlichsten Bizarren immer wieder das Plädoyer für angewandtes "wildes Denken" durchglitzert. Depression ist Höges Sache nicht … Der Autor, taz-Aushilfshausmeister und Blogger, Poller- und Partisanenforscher Helmut Höge arbeitete vor seiner hauptberuflichen Vielschreiberei eine Weile selbst als Tierpfleger."

ACC Redaktion (10.08.2013)

Dienstag, 10. September 2013, 20 Uhr,
Eintritt: 3 € / erm.: 2 € / Tafelpass: 1 €