<< Rundgang >>

Plus zur aktuellen Ausstellung

Die Veranstaltungsreihe "Plus zur aktuellen Ausstellung" bietet Vorträge und Gespräche mit den Künstler*innen der aktuellen Ausstellungen der ACC Galerie und Vorträge zu den wissenswerten Hintergründen der Ausstellungsthemen an, für die wir Wissenschaftler*innen, Autor*innen, sowie Kenner*innen und Macher*innen der Kunstszene zu Referaten und Gesprächen gewinnen.

weitere Veranstaltungsreihen

Lesung

Der Freund und der Fremde

Monday Night Lectures

Ereignis

Lange Nacht der Museen

Kunst, Spektakel & Revolution

Sternbrückenfest

Vortrag

Arkadische Massenhochzeit

Die Meinungsmacher

Geniale Dilettanten

Kulturforschungsetüden

Mode Matinee

Planen, Pinseln, Phantasieren

RAND_gespräche zur Architektur

STUDIO REAL III/ Kunst und Öffentlichkeit

Various Sources

Nietzsches Richard Wagner Kritik

Die Erlösung vom Schwan - ein Ausflug in die "fröhliche Wissenschaft" am 24.10.

Manfred Osten, Bonn

Beide haben Großes geschaffen: Richard Wagner hat die Musik, Friedrich Nietzsche dagegen die Philosophie des 19. Jahrhunderts revolutioniert. Als sie sich 1868 begegneten, war dies der Beginn einer intensiven Erdenfreundschaft, die dann allerdings durch Nietzsches Kritik des Bayreuther Kults abrupt in eine Hassliebe umschlug. Der Vortrag soll den Gründen dieser Wende von Freundschaft zur Erdenfeindschaft nachgehen. War Nietzsches Wagner-Kritik berechtigt, als er Bayreuth als «Kaltwasserheilanstalt» (mit Richard Wagner als «Oberkirchenrat») charakterisierte? Wie beurteilte er am Ende Wagners Lohengrin (uraufgeführt in Weimar!) und vor allem das Bühnenweihfestspiel Parsifal? Manfred Osten ist Autor, Jurist und Kulturhistoriker. Er studierte Rechtswissenschaften, Philosophie, Musikwissenschaften und Literatur in Hamburg und München. Nach der Promotion trat er in den Auswärtigen Dienst ein, war an verschiedenen Botschaften tätig und fungierte als Generalsekretär der Alexander von Humboldt-Stiftung.

ACC Redaktion (16.08.2013)

Donnerstag, 24. Oktober 2013, 20 Uhr,
Eintritt: Eintritt: 3 € | erm. 2 € | Tafelpass 1 €