<< Rundgang >>

Plus zur aktuellen Ausstellung

Die Veranstaltungsreihe "Plus zur aktuellen Ausstellung" bietet Vorträge und Gespräche mit den Künstler*innen der aktuellen Ausstellungen der ACC Galerie und Vorträge zu den wissenswerten Hintergründen der Ausstellungsthemen an, für die wir Wissenschaftler*innen, Autor*innen, sowie Kenner*innen und Macher*innen der Kunstszene zu Referaten und Gesprächen gewinnen.

weitere Veranstaltungsreihen

Lesung

Der Freund und der Fremde

Monday Night Lectures

Ereignis

Lange Nacht der Museen

Kunst, Spektakel & Revolution

Sternbrückenfest

Vortrag

Arkadische Massenhochzeit

Die Meinungsmacher

Geniale Dilettanten

Kulturforschungsetüden

Mode Matinee

Planen, Pinseln, Phantasieren

RAND_gespräche zur Architektur

STUDIO REAL III/ Kunst und Öffentlichkeit

Various Sources

Helmut Kohl läuft durch Bonn

Schamlose Literatursatiriker, albern und hemmungslos. Zu Besuch am 7.10.

Nolte Decar, Berlin

"Helmut Kohl läuft durch Bonn" ist ein Parforceritt durch die Kohl-Ära, der mit den biografischen Ambivalenzen und medialen Zerrbildern des  Alt-Kanzlers konsequent spielt. In ihrer Lecture-Performance lässt das Autorenduo *Michel Decar* und *Jakob Nolte* die alte Bundeshauptstadt 
samt Personal Revue passieren. Nichts bleibt uns dabei erspart, vieles hatten wir längst verdrängt. Zum Beispiel wie der gerissene Kohl den Streber Schmidt im Kanzlerduell übers Ohr haute, wie der Postminister die schlechten Nachrichten noch selbst überbrachte und wie sich  schließlich die drei Söhne Helmuts um das Erbe stritten, das Reich auseinanderrissen und den alten König in die Wüste schickten. Aber unsere Erinnerung kehrt schnell zurück. Mit einem weinenden und mindestens zwei lachenden Augen blicken die Autoren zurück auf eine erst  kürzlich vergangene Epoche mit noch ganz ungebrochenem Welt-, Europa- und Selbstverständnis. " Keine dieser üblichen O-Ton-Collagen - schamlos albern und ziemlich gut." (SZ)

ACC Redaktion (12.09.2014)

Dienstag, 7. Oktober 2014, 20 Uhr, ACC Galerie
Eintritt: 3 € / erm.: 2 € / Tafelpass: 1 €

Seiten zum Beitrag

Plus zur aktuellen Ausstellung

Does Humor Belong in Art?