<< Rundgang >>

Plus zur aktuellen Ausstellung

Die Veranstaltungsreihe "Plus zur aktuellen Ausstellung" bietet Vorträge und Gespräche mit den Künstler*innen der aktuellen Ausstellungen der ACC Galerie und Vorträge zu den wissenswerten Hintergründen der Ausstellungsthemen an, für die wir Wissenschaftler*innen, Autor*innen, sowie Kenner*innen und Macher*innen der Kunstszene zu Referaten und Gesprächen gewinnen.

weitere Veranstaltungsreihen

Lesung

Der Freund und der Fremde

Monday Night Lectures

Ereignis

Lange Nacht der Museen

Kunst, Spektakel & Revolution

Sternbrückenfest

Vortrag

Arkadische Massenhochzeit

Die Meinungsmacher

Geniale Dilettanten

Kulturforschungsetüden

Mode Matinee

Planen, Pinseln, Phantasieren

RAND_gespräche zur Architektur

STUDIO REAL III/ Kunst und Öffentlichkeit

Various Sources

Innere Freiheit im Buddhismus

Mit einem Lächeln und Humor zur Freiheit am 21.11.

Gerhard Waldner, Schwarzenberg

Wollen wir unsere inneren Potentiale verwirklichen, brauchen wir einen klaren Weg, der uns zu diesem Ziel führt. Innere Freiheit und geistiger Reichtum werden dann erlebt, wenn das, was uns im Leben geschieht, mit mehr Abstand und Humor gesehen werden kann. Das Ziel der Lehre Buddhas ist die volle Entwicklung der in uns liegenden Möglichkeiten von Körper, Rede und Geist. Im tibetischen Diamantwegbuddhismus identifiziert sich der Schüler während der Meditation – dem «mühelosen Verweilen in dem, was ist» – mit der eigenen Buddhanatur. Es geht darum, diese höchste Sichtweise nicht nur während, sondern auch außerhalb der Meditationssitzungen zu halten. Der Reiselehrer Gerhard Waldner, seit 30 Jahren Buddhist und beruflich als Trainer für Personalentwicklung tätig, inspiriert durch seinen Vortrag dazu, den Weg zur inneren Freiheit und zum Erleben dauerhaften Glücks zu gehen und zeigt, wie dies mit einem inneren Lächeln und einer gesunden Portion Humor gelingen kann.

ACC Redaktion (21.10.2014)

Freitag, 21. November 2014, 20 Uhr, ACC Galerie
Eintritt: 3 € / erm.: 2 € / Tafelpass: 1 €

Seiten zum Beitrag

Does Humor Belong in Art?