<< Rundgang >>

Plus zur aktuellen Ausstellung

Die Veranstaltungsreihe "Plus zur aktuellen Ausstellung" bietet Vorträge und Gespräche mit den Künstler*innen der aktuellen Ausstellungen der ACC Galerie und Vorträge zu den wissenswerten Hintergründen der Ausstellungsthemen an, für die wir Wissenschaftler*innen, Autor*innen, sowie Kenner*innen und Macher*innen der Kunstszene zu Referaten und Gesprächen gewinnen.

weitere Veranstaltungsreihen

Lesung

Der Freund und der Fremde

Monday Night Lectures

Ereignis

Lange Nacht der Museen

Kunst, Spektakel & Revolution

Sternbrückenfest

Vortrag

Arkadische Massenhochzeit

Die Meinungsmacher

Geniale Dilettanten

Kulturforschungsetüden

Mode Matinee

Planen, Pinseln, Phantasieren

RAND_gespräche zur Architektur

STUDIO REAL III/ Kunst und Öffentlichkeit

Various Sources

Stadtspaziergang zu Orten des Wandels

Spaziergang durch ein anderes Weimar – Ergründung von Fluchtursachen am 10.9.
Carl Spitzweg - Sonntagsspaziergang

Claudia Penseler, Weimar

Klimakrise — Finanzkrise — Lebenskrise. In Zeiten der Krisen wird das Wundermittel Wirtschaftswachstum beschworen. Aber — verursacht die profitorientierte Ausbeutung von Ressourcen Fluchtbewegungen?

Flucht vor Not, Krieg, Zerstörung; Fluchten aus dem Wahnsinn, vor der Dynamik und dem gesellschaftlichen Erwartungsdruck. Bestimmte Orte — Fluchtorte — verhelfen zur Findung des Neuen.

Es gibt Orte, an denen das Wirtschaften, das Miteinander und der Umgang mit der Umwelt neu gedacht werden. Es gibt Orte, an denen Wandel angestrebt, Alternativen gelebt und starke Zeichen für Veränderung gesetzt werden.

Weimar hat viele dieser Orte des Wandels, Orte, an denen Menschen versuchen, die Probleme unserer Zeit mit einer anderen Denkweise zu lösen. Beispielsweise die offene Bibliothek vor der Other Music Academy oder die Wilma, der Laden der Transition-Town-Initiative für Weimar, gelten als solche Orte.

Ein ca. dreistündiger Spaziergang mit Claudia Penseler durch ein Weimar voller Inspiration und interessanter Gedanken!

ACC Redaktion (10.08.2015)

Donnerstag, 10. September 2015, 17 Uhr,
Eintritt: 3 € | erm. 2 € | Tafelpass 1 €