<< Rundgang >>

Plus zur aktuellen Ausstellung

Die Veranstaltungsreihe "Plus zur aktuellen Ausstellung" bietet Vorträge und Gespräche mit den Künstler*innen der aktuellen Ausstellungen der ACC Galerie und Vorträge zu den wissenswerten Hintergründen der Ausstellungsthemen an, für die wir Wissenschaftler*innen, Autor*innen, sowie Kenner*innen und Macher*innen der Kunstszene zu Referaten und Gesprächen gewinnen.

weitere Veranstaltungsreihen

Lesung

Der Freund und der Fremde

Monday Night Lectures

Ereignis

Lange Nacht der Museen

Kunst, Spektakel & Revolution

Sternbrückenfest

Vortrag

Arkadische Massenhochzeit

Die Meinungsmacher

Geniale Dilettanten

Kulturforschungsetüden

Mode Matinee

Planen, Pinseln, Phantasieren

RAND_gespräche zur Architektur

STUDIO REAL III/ Kunst und Öffentlichkeit

Various Sources

Eine Enzyklopädie des Zarten

Berührendes von Anne Brannys über die Enzyklopädie des Zarten am 28.1.
Foto: René Moritz

Anne Brannys, Berlin

Ein noch warmer Sitzplatz im Bus, ein nasser Hund, eine kleinere Liebe, ein Barbiersalon in Neukölln, John Malkovich und Paul Valéry, ein Werwolf, ein Pfeilgiftfrosch, Wladimir Tatlin und letztlich ein Zweifel — sie alle sind versammelt in dieser Enzyklopädie, die sich der Annäherung an das kleine, schwer zu greifende Wörtchen «zart» verschrieben hat.

Sie sucht ihren Begriff auch an Orten, an denen er sonst nicht vermutet wird und schafft ein Kaleidoskop, in dem sich gesellschaftliche, künstlerische, naturwissenschaftliche und philosophische Fragestellungen ineinanderfügen. Durch das enzyklopädische Format zu einer geistigen Wunderkammer geordnet, lädt sie den Betrachter ein, diese zu schauen, zu erspüren und sich im Labyrinth der Querverweise zu verlieren.

Anne Brannys stellt ihre Enzyklopädie des Zarten vor, die im Ph.D.-Programm der Bauhaus-Universität Weimar unter der Mentorenschaft von Prof. Hinterberger entstanden ist. Deren Fertigstellung wurde durch die Bauhaus-Universität und die Klassik Stiftung Weimar gefördert.

Caroline Bellstedt (11.12.2015)

Donnerstag, 28. Januar 2016, 20–22 Uhr, ACC Galerie
Eintritt: 3 € | erm. 2 € | Tafelpass 1 €