<< Rundgang >>

plus

Die Veranstaltungsreihe plus bietet Vorträge und Gespräche mit den Künstler*innen der aktuellen Ausstellungen der ACC Galerie und Vorträge zu den wissenswerten Hintergründen der Ausstellungsthemen an, für die wir Wissenschaftler*innen, Autor*innen, sowie Kenner*innen und Macher*innen der Kunstszene zu Referaten und Gesprächen gewinnen.

Die genealogische Maske

An was willst Du Dich erinnern, wenn Du an Deine Familie denkst? Ein Gespräch am 24.2.

Krausz + Laukk, Berlin

In Form eines gemeinsamen Gesprächsabends werden die Themen Genealogie, Identität, Emotion, Inklusion, Ressentiments, Montage, Maske, Heimat berührt. In ihrem neuen Projekt Die genealogische Maske — Werkzeug zur Herstellung innerer Bezogenheiten verschreiben sich Krausz + Laukk durch die Verbindung der Medien Bild und Text dem Aufbau psycho-emotionaler Brücken und zeigen Berührungspunkte, Schnittstellen und Leerstellen auf, die zwischen Menschen, Familien und Kulturen herrschen.

Wir laden ein, um über psychologisch sensibel nuancierte Familienhistorie zu sprechen. Und wer weiß: Vielleicht werden Sie Teil des Projekts.

Anne Krausz, deren fotomontierte Porträts gemeinsam mit David Mannsteins Arbeiten die Ausstellung zeitlich klammern, hat an der Bauhaus-Universität Weimar Freie Kunst studiert und stellt die Werke ihrer Diplomarbeit vor, die unter der Mentorenschaft von Prof. Hinterberger entstanden sind. Alexandra Laukk studiert an der Humboldt-Universität zu Berlin Philosophie und arbeitet als freie Texterin in Berlin.

Caroline Bellstedt (18.01.2016)

Mittwoch, 24. Februar 2016, 20 Uhr, ACC Galerie
Eintritt: 3 € | erm. 2 € | Tafelpass 1 €

Dateien zum Beitrag

Audio: Künstlergespräch mit Anne Krausz bei Radio Lotte