<< Rundgang >>

Plus zur aktuellen Ausstellung

Die Veranstaltungsreihe "Plus zur aktuellen Ausstellung" bietet Vorträge und Gespräche mit den Künstler*innen der aktuellen Ausstellungen der ACC Galerie und Vorträge zu den wissenswerten Hintergründen der Ausstellungsthemen an, für die wir Wissenschaftler*innen, Autor*innen, sowie Kenner*innen und Macher*innen der Kunstszene zu Referaten und Gesprächen gewinnen.

weitere Veranstaltungsreihen

Lesung

Der Freund und der Fremde

Monday Night Lectures

Ereignis

Lange Nacht der Museen

Kunst, Spektakel & Revolution

Sternbrückenfest

Vortrag

Arkadische Massenhochzeit

Die Meinungsmacher

Geniale Dilettanten

Kulturforschungsetüden

Mode Matinee

Planen, Pinseln, Phantasieren

RAND_gespräche zur Architektur

STUDIO REAL III/ Kunst und Öffentlichkeit

Various Sources

Selbstkritik eines bürgerlichen Hundes

Eine Reise ins gelobte Land des Kommunismus?
Grandfilm (Pressemappe)

Filmvorführung mit Einleitung von Jakob Hayner

Ein bürgerlicher Windhund gesteht, wie er vom Filmemacher zum Vierbeiner wurde: Weil er gerade keine Förderung bekommt, sieht Julian sich gezwungen, einen Job als Erntehelfer anzunehmen. Als er der jungen Kanadierin Camille weismacht, es handele sich dabei um die Recherche für einen kommunistischen Märchenfilm, in dem sie die Hauptrolle spielen soll, will sie ihn begleiten und Julian spinnt romantische Fantasien. So landen die beiden in der trügerischen Idylle einer ausbeuterischen Apfelplantage. In der Auseinandersetzung mit den anderen Erntehelfern und der dortigen Arbeitsgeberin verstrickt sich Julian zunehmend in Widersprüche. Der Aufstand der Plantagenarbeiter führt schließlich zu einer Diskussion über die verschiedenen Modelle des Kommunismus. Die folgenden Ereignisse werden zum Ausgangspunkt einer Reise ins gelobte Land. Jakob Hayner (u.a. Redakteur der Zeitschrift „Theater der Zeit“) wird eine Einführung in den Film von Julian Radlmaier geben.

Robert Hagmeister (23.08.2017)

Freitag, 15. September 2017, 20–22 Uhr, ACC Galerie
Eintritt: 2 € | erm.: 1 €