<< Rundgang >>

plus

Die Veranstaltungsreihe plus bietet Vorträge und Gespräche mit den Künstler*innen der aktuellen Ausstellungen der ACC Galerie und Vorträge zu den wissenswerten Hintergründen der Ausstellungsthemen an, für die wir Wissenschaftler*innen, Autor*innen, sowie Kenner*innen und Macher*innen der Kunstszene zu Referaten und Gesprächen gewinnen.

Was haben wir zu lachen?! | Achim Greser und Heribert Lenz, Frankfurt (M.)

Achim Greser und Heribert Lenz, Foto: Archiv

Die Gewinner des Deutschen Karikaturenpreises 2018 im Gespräch mit Hellmut Seemann, Präsident der Klassik Stiftung Weimar.

In Zeiten von überteuertem Wohnraum, Klimawandel, (Über-)Digitalisierung, twitternden Politikern, dem rechten Wählerzuwachs, und und und … Was haben wir da noch zu lachen? Wächst uns der alltägliche Wahnsinn über den Kopf? Vielleicht hilft da nur noch der Gang in die Kneipe … Die Kneipe! — Der Himmel auf Erden, wo lauter Tonfall und loses Mundwerk Usus sind. Hier lassen sich die beiden Karikaturisten Achim Greser und Heribert Lenz gern inspirieren. Ihr Motto: Jeder Krieg hat seine Opfer, das gleiche gilt für den guten Witz. Sie zeichnen für FAZ, Spiegel und Titanic und ihre Humorproduktion trifft Gott, Mensch und Welt gleichermaßen. Ihr Credo: Jede verbale Äußerung muss erlaubt sein. Sie ecken lustvoll an, polarisieren und gewinnen 2018 mit der Zeichnung Hasenzüchter den 19. Deutschen Karikaturenpreis, letzteren unter dem Motto «Vorsicht, Heimat!».

Oft wird ihre Kunst missverstanden und Menschen reagieren mit Unverständnis, Ablehnung oder gar Gewaltandrohungen. Wie geht das Karikaturistenduo damit um? Was kann, was darf (Polit-)Satire als Ausdrucksform einer pluralistischen Gesellschaft? Die gerade stattfindende «Woche der Demokratie» fordert zum «#mitmischen» auf – dem folgen wir mit dieser Veranstaltung sehr gern.

Außerdem mit von der Partie: Hellmut Seemann, Präsident der Klassik Stiftung Weimar und Nachbar am Burgplatz. Er kommt gern auf einen Plausch herüber, wenn alte Bekannte zu Besuch sind. Man lacht, sinniert und extrahiert – je fortgeschrittener der Abend – sicherlich des einen oder anderen Pudels Kern. 

______________________
Der Abend ist Auftakt zu den Werkstattgesprächen «Mit Kulturen sprechen», einem Erfahrungsaustausch zur Stärkung kultureller Barrierefreiheit, der am 21. und 22.2.19 im ACC stattfindet. Ebenda lassen nun Greser & Lenz am 8.2.19 das letzte Jahr Revue passieren und ebenda ist auch Pavel Schnabels Film Der große Lacher über das Duo zu sehen.
Die Veranstaltung wird gefördert von der Thüringer Staatskanzlei.

ACC Redaktion (21.12.2018)

Freitag, 8. Februar 2019, 20 Uhr, ACC Galerie
Eintritt: 3 € | erm. 2 € | Tafelpass 1 €