Rembering Alexandra: In words and music

Rembering Alexandra: In words and music

Alan Bern, Berlin/Weimar

Wie hätte ein Abend ausgesehen, den Alexandra über sich selbst gemacht hätte? Feierlich und fröhlich, laut und leise, verrückt und andächtig, wie in einer weltlichen Remmi-Demmi-Kirche. Alan Bern wird den musikalischen Teil anleiten mit einfachen, textlosen Liedern zum gemeinsamen Singen und Mitsummen – wer will. Und wer will, möge auch das Wort ergreifen, um Gedanken, Geschichten, Anekdoten zum Besten zu geben.

Alan Bern ist Gründer und Künstlerischer Leiter des Yiddish Summer Weimar und der Other Music Academy (OMA). Seine Beiträge zur Erforschung, Verbreitung und kreativen Erneuerung der jüdischen Musik, u. a. durch die Musikformationen Brave Old World, The Other Europeans und The Semer Ensemble, sind international bekannt. Er ist Begründer von Present-Time Composition, einer musikalischen und pädagogischen Methode, die unter Einbeziehung kognitionswissenschaftlicher Erkenntnisse Verfahren der Improvisation und der Komposition zusammenführt. Er erhielt 2016 den Weimar-Preis und den Verdienstorden des Freistaates Thüringen.

ACC Redaktion (12.01.2018)

Sonntag, 21. Januar 2018, 20 Uhr, ACC Galerie
Eintritt: frei!