<< Rundgang >>

Vortrag

Wir glauben, dass man sich, auch ohne sie sammeln zu müssen, an Kunst bereichern kann. Die ACC Galerie bietet aus diesem Grund nicht nur Ausstellungen, sondern auch das gesprochene Wort im Programm mit jährlich ca. 50 Vorträgen, Lesungen und anderen interdisziplinären Veranstaltungen an. Nicht alle Aktivitäten sind eindeutig Begleitveranstaltungen zu Ausstellungen, sondern unter dem Oberbegriff VORTRÄGE, zusammengefasst.

If your future is not mine

Nina Galic

Nina Galić (Belgrad) / Vortrag in englischer Sprache

Auf die Möglichkeit deutend, dass menschliches Verhalten mittels Mediation eines materiellen Objekts verändert werden kann, strebe ich an, Skulpturen zu schaffen, die – als eines ihrer Attribute – eine Funktion haben. In meiner künstlerischen Arbeit geht es darum, die Welt der realen Objekte neu zu formen und gestalten, weil dies potenziell ein Faktor beim Bau einer „neuen“ Realität ist.
Im Projekt “If your future is not mine” erschaffe ich durch Überdenken der Bedeutung von Fidel Castros Adidas-Trainingsjacke die Uniform des neuen revolutionären Subjekts – aus Adidas-Trainingsjacken, wobei der unvermeidliche Anspruch von Adidas und die Rolle von Unternehmensmacht bei der Formung der Tugend des neuen revolutionären Subjekts (indem – als Strategie – zivile Bewegungen absorbiert werden) hinzukommen. (Nina Galić)

Emphasizing the possibility of altering human behavior through the mediation of a material object, I endeavor to make sculptures that have function as an attribute. It is about shaping the world of real objects, as potentially being a factor in building a “new” reality.
In the project “If your future is not mine” by rethinking the meaning of Fidel’s Castro Adidas sweat suit, I’m creating the uniform for the new revolutionary subject out of the Adidas sweat suits, thereby adding the unavoidable premise of Adidas and the role of corporate power in forming the virtue of the new revolutionary subject, absorbing humanistic movements as a strategy. (Nina Galić)

ACC Redaktion (09.01.2018)

Montag, 15. Januar 2018, 20 Uhr, ACC Galerie
Eintritt: frei!