<< Rundgang >>

Vortrag

Wir glauben, dass man sich, auch ohne sie sammeln zu müssen, an Kunst bereichern kann. Die ACC Galerie bietet aus diesem Grund nicht nur Ausstellungen, sondern auch das gesprochene Wort im Programm mit jährlich ca. 50 Vorträgen, Lesungen und anderen interdisziplinären Veranstaltungen an. Nicht alle Aktivitäten sind eindeutig Begleitveranstaltungen zu Ausstellungen, sondern unter dem Oberbegriff VORTRÄGE, zusammengefasst.

weitere Veranstaltungsreihen

Plus zur aktuellen Ausstellung

Lesung

Der Freund und der Fremde

Monday Night Lectures

Ereignis

Lange Nacht der Museen

Kunst, Spektakel & Revolution

Sternbrückenfest

Arkadische Massenhochzeit

Die Meinungsmacher

Geniale Dilettanten

Kulturforschungsetüden

Mode Matinee

Planen, Pinseln, Phantasieren

RAND_gespräche zur Architektur

STUDIO REAL III/ Kunst und Öffentlichkeit

Various Sources

Scheitern — Krise — Resilienz | Simon Bohn, Leipzig

Simon Bohn

Vortrag

Psychosoziales Empowerment unter neoliberalen Verhältnissen: Die gegenwärtigen Arbeits- und Lebensbedingungen bringen große Bevölkerungsteile an den Rand psychischer Belastbarkeit. Eigenverantwortung, Initiative und Selbstorganisation, zentrale Forderungen der 68er-Generation und einst positive Verheißungen einer Wiederaneignung entfremdeter Arbeit, führen unter Verantwortungsdruck, fehlenden realen Entscheidungsmöglichkeiten und einer zwanghaften Durchrationalisierung der Lebenswelt zu hohen Belastungen im Privat- wie Berufsalltag. Wiederkehrende individuelle Krisen, Erschöpfung und soziale Desintegration sind die Folgen. Der Referent folgt der Spur psychosozialer Beratung, die auf der Basis psychologisch-psychotherapeutischen Wissens professionelle Hilfe in krisenhaften Lebenssituationen anbietet, Entwicklungsaufgaben herausarbeitet und Bewältigungsstrategien aufzeigt. Dabei zeigt sich, dass der Ansatz der psychosozialen Beratung das neoliberale Aktivierungsregime teilweise fortschreibt.

Anneke FSJ (29.05.2018)

Dienstag, 19. Juni 2018, 20 Uhr, ACC Galerie
Eintritt: 3 € / erm.: 2 € / Tafelpass: 1 €