zum Inhalt
  • Galerie und Kulturzentrum in Weimar
  • So–Do 12–18, Fr–Sa 12–20
  • +49 3643 851261

Künstler*innen

Luiz Zanotello: The Aerographer, 2016, Thomas Müller

Luiz Zanotello

Wie ist es, wenn die Grenzen von Mensch und Technik, Kultur und Natur relativ werden? Der Aerograph erforscht die Möglichkeiten der Kartierung der heutigen Welt, indem er die Luft um uns herum verfolgt. Die kinetische Installation misst die Luftströme im Raum, übersetzt sie in mechanische Bewegung und versucht beständig, eine Kartografie des Raums zu erzeugen. Die Arbeit des in Berlin lebenden Künstlers Luiz Zanotello spekuliert über den heutigen Zeitgeist, der durch allgegenwärtige Systeme technologischer Vermittlung und durch gesellschaftliche Unsicherheiten bestimmt scheint und wo sich Grenzen, Balancen und Gleichgewichte ständig verschieben und neu bilden. Der Zeitgeist, mutmaßt der Aerograph, scheint dem gasförmigen Aggregatzustand von Luft ähnlich zu sein. Die baumartige kinetische Struktur entfaltet in konstanter Anpassung und Veränderung eine vernetzte Topographie der Luft.

Diese Seite teilen