Monday Night Stream #3 – Die Welt muss durch Zärtlichkeit gerettet werden

Anne Brannys, Foto: Tanja Schnitzler.

Gespräch mit Anne Brannys und Michael Knoche

Videostream

Die Enzyklopädie des Zarten von Anne Brannys ist eine einzigartige, betörende Auseinandersetzung mit
dem Phänomen des Zarten, ein Streif- und Raubzug durch die Kunst, Literatur und Naturwissenschaft.
Die Reduktion der einzelnen Sachverhalte in die literarische Struktur des Artikels (z. B. Atem, Hasenherz,
Sanftmut oder Zorro), die flexible und verführerische Vernetzung der beschriebenen Gegenstände durch
das Querverweissystem sowie die enthierarchisierte Ordnung aller Forschungsaspekte in der alphabetischen
Zugriffsstruktur ermöglichen eine behutsame Annäherung der Leser*innen an den schwer zu verstehenden
Begriff des Zarten in seiner prächtig schillernden Vielschichtigkeit.

Die in Berlin und Weimar lebende Künstlerin und Kuratorin Anne Brannys (*1983 in Mühlhausen) studierte Freie Kunst und promovierte an der Bauhaus-Universität Weimar. Michael Knoche, bis 2016 Direktor der Herzogin Anna Amalia Bibliothek in Weimar, spricht mit ihr über dieses Buch und dessen Verbindung zur aktuellen ACC-Ausstellung.


Die Lesung ist ein Plus zur aktuellen Ausstellung Bergenroth: Geheime Schriften und die Entzifferung der Wirklichkeit.
Hier kann das Gespräch nachgeschaut werden: www.youtube.com/watch.

ACC Redaktion (24.09.2020)

Montag, 28. Dezember 2020, 19–20 Uhr, Livestream ins weltweite Netz
Eintritt: Teilnahme ist kostenlos!