zum Inhalt
  • Galerie und Kulturzentrum in Weimar
  • So–Do 12–18, Fr–Sa 12–20
  • +49 3643 851261

Veranstaltungen

Blickwechsel. Kunst und Politik in Russland

Wladimir Velminski, Zürich/Weimar

Do, 09.07.2015, 20:00–22:00 Uhr
vor Ort, Eintritt: 3 € | erm. 2 € | Tafelpass 1 €

Diagnose: Krim. Kunst und Gewandtheit der Politik am 9.7.

In Russland ist alles in bester Ordnung. Die Russen scheinen glücklich und zufrieden, gerade jetzt, wo das Land sich vergrößert hat. Vergessen sind Mallorca, Sardinien und Teneriffa. Das neu bejubelte Urlaubsziel heißt Krim. 

Doch nimmt man eine andere Perspektive ein, trügt das Bild der Idylle. Die Vorgänge in ihrer Heimat machen viele im Ausland lebende russische Künstler geradezu sprachlos angesichts der Blindheit der Menschen gegenüber ihrer Vergangenheit und der daraus resultierenden Sorglosigkeit gegenüber Gegenwart und Zukunft.

Wladimir Velminski hat in seinem kürzlich erschienenen Buch Diagnose: Krim. Kunst und Gewandtheit der Politik Arbeiten prominenter russischer Exilkünstler (Ilja Kabakov, Alexander Kosolapov, Irina Nakhova, Pavel Pepperstein u. v. a.) analysiert und mit den Künstlern über die aktuelle politische Situation sowie die Lage der Kunst in Russland gesprochen.

In der ACC Galerie wird er das Material dieser Studie vorstellen.

Diese Seite teilen