zum Inhalt
  • Galerie und Kulturzentrum in Weimar
  • So–Do 12–18, Fr–Sa 12–20
  • +49 3643 851261

Veranstaltungen

Data Proxy Binge Watching | Francis Hunger aka Dataproxy (Leipzig)

Performance

Sa, 21.05.2022, 20:00 Uhr also übermorgen
vor Ort, Eintritt: 3 € | 2 €

Besuch planen

Der Medienkünstler und -theoretiker Francis Hunger stellte zuletzt 2017 (A Romance with Revolution) und 2015 (Kingdom Paradise) im ACC aus. Seit 2015 forscht er im Rahmen eines künstlerischen Ph.D.-Studiums an der Bauhaus-Universität Weimar über Die Form der Datenbank — Genealogien, Operationalitäten und Praxeologien relationaler Datenbanken in Ost und West. In diesem Zuge veröffentlichte er auch zur Kritik der Künstlichen Intelligenz. Als Dataproxy hält er in seinem Ausstellungsraum, in dem er Videoinstallation und Netzkunst verknüpft, den Stegreifvortrag Data Proxy Binge Watching über erfolgreiches YouTuben. Der Vlog des Dataproxy, eines fiktiven Beraters für Daten, besteht aus sechs Einzelbeiträgen, die im 14tägigen Abstand online gestellt wurden und angesehen werden können. Das Bingewatching, also der Serienmarathon, ist eine eigene kulturelle Form, die gepflegt werden will. In Anwesenheit des Künstlers und verbunden mit einem Trinkspiel sind die englischsprachigen Abenteuer des Data Proxy gemeinsam im ACC zu sehen — ein launiger Abend ist garantiert.

Diese Seite teilen