zum Inhalt
  • Galerie und Kulturzentrum in Weimar
  • So–Do 12–18, Fr–Sa 12–20
  • +49 3643 851261

Veranstaltungen

Mehr Planeten weniger Schmerz

Künstler*innengespräch in guter Nachbarschaft

Mo, 11.04.2022, 20:00 Uhr
Eintritt: 3 € / erm.: 2 € / Tafelpass: 1 €

Anne Brannys: Ich kann dich noch sehen, Tuschestift auf Papier, 21 x 29,7 cm, 2016

Das Buch Für die Vögel versammelt Gespräche zwischen John Cage und Daniel Charles, in denen es um Musik, Literatur, Schach, James Joyce, Mao, Thoreau, Satie, elektronische Musik, das präparierte Klavier, Zen, Umwelt u. v. m. geht. Und es wird die Behauptung aufgeführt, dass John Cages Beschäftigung mit Pilzen aus der Tatsache rührt, dass Mushroom neben Music im Wörterbuch steht und er diese Nachbarschaft untersuchen wollte.

Anne Brannys, von der Demokratie des Alphabets und der Schönheit des Zufalls im Wörterbuch schwärmende Kuratorin der Ausstellung More Planets Less Pain, reicht ebenso wie die Künstler*innen María Linares, Jeanne Lefin und Markus Schlaffke im Vorfeld des Abends sieben Begriffe aus ihrer Forschung im ACC ein. Ulrike Mönnig vom ACC wählt sodann benachbarte Termini aus dem Wörterbuch aus und führt sie in die gepflegt-spielerische Abendkonversation ein. Aus ihnen entwickelt sich unter dem Motto „die fröhliche Wissenschaft“ ein Gespräch, in dem sich das Quartett auf Ab- oder Umwegen an die eigenen und die fremden Forschungsthemen heranpirscht – oder freudvoll an ihnen vorbeimäandert.

Diese Seite teilen