zum Inhalt
  • Galerie und Kulturzentrum in Weimar
  • So–Do 12–18, Fr–Sa 12–20
  • +49 3643 851261

Veranstaltungen

STUDIO REAL III/ Kunst und Öffentlichkeit

Park Secrets

Tomek Mzyk, Hannover

Mi, 16.11.2011, 20:00 Uhr
Eintritt: frei!

Opake Szenarien zwischen Dokumentation und Inszenierung am 16.11.

Tomek Mzyk (*1970) konzentriert sich in seiner fotografischen und filmischen Arbeit auf entfunktionalisierte Orte, die sich in einem Zustand der Transformation befinden. Für seine jüngste Arbeit «Outopia» (2009/10) erhielt Tomek Mzyk 2010 das renommierte Stipendium für »Zeitgenössische deutsche Fotografie« der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung, Essen. Das Ihme-Zentrum Hannover, das in den 1970er Jahren als Wohn- und Einkaufszentrum erbaut wurde und nach mehrfachen Versuchen der Wiederbelebung brach lag, wird nun wieder zum großen Teil bewohnt. Die Schwarz-Weiß-Serie und gleichnamige Video-Arbeit zeigen abstrus wirkende Szenarios, die bewusst zwischen Dokumentation und Inszenierung changieren und die Agonie dieses Ortes repräsentieren. In dem Künstlergespräch wird Tomek Mzyk außerdem allgemein über seine Vorgehensweise und den Stand seiner Arbeit «Park Secrets» berichten, die er derzeit im Rahmen seines Stipendiums realisiert. Eine Veranstaltung von STUDIO REAL |
Kunst und Dokument der Bauhaus-Universität Weimar, Studierenden-Service-Fonds.

Diese Seite teilen