zum Inhalt
  • Galerie und Kulturzentrum in Weimar
  • So–Do 12–18, Fr–Sa 12–20
  • +49 3643 851261

Atelierprogramm

Caitlin Baucom: Rot, 2013.

Mit krimineller Energie

19. Internationales Atelierprogramm der ACC Galerie und der Stadt Weimar (seit 1994)

Contact/Kontakt: studioprogram@acc-weimar.de

Im September 2012 wählte eine Jury, bestehend aus der Künstlerin Åsa Elzen (Schweden), dem niederländischen Kurator und Kunstkritiker Harm Lux und dem ehemaligen Professor für Kunsttheorie/Kunstgeschichte an der Bauhaus-Universität Weimar, Karl Schawelka, die Stipendiaten des 19. Internationalen Atelierprogramms der ACC Galerie und der Stadt Weimar zum Thema "Mit krimineller Energie – Kunst und Verbrechen im 21. Jahrhundert" aus: Die US-Amerikanerinnen Nathania Rubin und Caitlin Baucom sowie den in Russland geborene Portugiese Nikolai Nekh. Der ist nun seit 1. Juni in Weimar zu Gast. Seine Kunst basiert auf Fotografien und Videos. Neben dem Bild und dessen Inhalt geht es ihm aber auch um dessen Platzierung und die Beziehung, die es zum Betrachter bzw. die jener zum Bild aufnimmt. In Weimar möchte er Details aus Reportage-Tatortfotos extrahieren, ihrem Kontext entziehen und mit neuen Arrangements neue Geschichten entstehen lassen.

Diese Seite teilen